Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Das Admin-Konto, das unbekannte Wesen

Das Admin-Konto, das unbekannte Wesen 07 Nov 2019 20:30 #1

  • jipégé
  • jipégés Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 4786
Im Zusammenhang mit Sprechstunden erleben wir oft folgende Situation :
Der Klient/die Klientin kaufte den Computer in einem Fachgeschäft und liess dabei auch die Grundinstallation durch diese Firma ausführen.

Die Firma richtet dann im Normalfall auf Windows-Ebene zwei Konti ein,
- ein Admin-Konto mit allen Rechten und
- ein Benutzer-Konto mit reduzierten Rechten.
Dies ist eine völlig richtige Massnahme.
Einer der einleuchtenden Gründe ist : Wenn der Benutzer einen «Käfer» einfängt, verfügt dieser Käfer normalerweise nur über jene Rechte, die der Benutzer hat, der im Moment vom Käfer-einfangen aktiv war.
- War der Benutzer mit dem Admin-Konto unterwegs, erhält der Käfer auch die Admin-Rechte und kann dementsprechend auch über alles verfügen und alles kaputtmachen.
- War der Benutzer aber in diesem Moment «nur» mit seinem Benutzer-Konto unterwegs, das über bedeutend weniger Rechte verfügt, dann hat auch der Käfer bedeutend weniger Rechte und kann dementsprechend viel weniger Schaden anrichten.

Das Problem bei dieser Konstellation ist aber das Folgende :
In vielen Fällen wird das Fachgeschäft ihrem Klienten keinen Zugriff auf dieses Admin-Konto gewähren, d.h. der Klient kennt das Passwort dieses Konto nicht.
Noch schlimmer wird’s, wenn der Klient den Zugriff auf sein Microsoft-Konto und auf sein Google-Konto nicht kennt. Mit dem MS-Konto sind u.a. die gekauften MS-Software verknüpft.

Tritt nun nach mehreren Jahren irgendein Problem auf, dann besteht die Möglichkeit, dass dieses Fachgeschäft nicht mehr existiert. Da ist guter Rat teuer.
Vielleicht will man auch nach all den Jahren einen neuen Computer kaufen und möchte die Daten und Einstellungen und die gekaufte Software mitnehmen. Die Hürden sind enorm, wenn man den Zugriff auf Admin-Rechte und Verknüpfungen wie u.a. das MS-Konto nicht hat.

Dies ist mir letzthin passiert. Es ging einfach nur darum, Win-7 durch Win-10 zu ersetzen. Dies klappte auf Anhieb und problemlos.
Aber dann fingen die Probleme an :
- Hardware-Probleme traten auf, die fast unüberbrückbar waren, dank Her_bert aber eben nur fast.
- Als diese Probleme mit viel Aufwand gelöst waren, meldete sich die gekauften Outlook und MS-Office, dass sie nicht aktiviert seien und nur noch 23 Tage zur Verfügung stünden. Mit einer kleinen Software konnten die Lizenz-Nummern ausfindig gemacht werden. Aber der Zugriff auf das MS-Konto, um diese Lizenzen zu reaktivieren, war unmöglich, weil unbekannt. Es war unmöglich ausfindig zu machen, mit welcher Mailadresse und welchem Passwort das MS-Konto verknüpft war. Es blieb keine Alternative, als LibreOffice und Thunderbird zu installieren und MS-Office und Outlook zu vergessen.
- Dasselbe geschah mit dem GoogleFoto-Konto. Die Bilder vom iPhone und iPad gingen direkt und automatisch dorthin, nicht aber die Bilder auf dem PC. Der Zugriff auf dieses Google-Konto war aber unmöglich, da nicht bekannt war, mit welcher Mail-Adresse und Passwort dieses verknüpft war. So muss die Klientin nun mit zwei GoogleFoto-Konti funktionieren, eines mit den alten Bildern vom PC und eines mit den Neuen.

Des langen Textes kurzer Sinn :
Verlangt vom Leistungserbringer unbedingt, immer und zwingend sämtliche Angaben zum Admin-Konto und zu allen Verknüpfungen, schriftlich ! und überprüft sie wenn irgendwie möglich selbst.


Jean-Pierre Guenter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Jean-Pierre Guenter
Letzte Änderung: von jipégé.
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum