Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Lorenz Spring im "Traumdepot" Bern

Lorenz Spring im "Traumdepot" Bern 01 Mai 2017 17:55 #1

Gestern war Vernissage einer Ausstellung meines Nachbarn und Maestros, Lorenz Spring, Kunstmaler, im Tramdepot Burgernziel in Bern. Dieser Link führt zur Homepage und zu näheren Angaben.

Einige Eindrücke aus meiner kleinen Nikon.


Rechts sein langjähriger Förderer und Galerist Arnaldo Carzaniga (Basel) und Lorenz Spring, wie er leibt und lebt, beim Interview vor hunderten von Gästen. Diese darf ich natürlich nicht zeigen. Die Aufnahmen sind fürs Privatarchiv von Lorenz Spring gedacht. Aber er hat mir erlaubt und sogar gebeten, zu fotografieren, was das Zeug hält.


Die riesige Bilderausstellung wird ergänzt durch zeitgenössische Bronze Skulpturen von Schweizer Künstlern.


und seinen eigenen, mit lustigen Titeln versehenen Kleinskulpuren aus Abfallmaterial!


Es war gar nicht einfach, die grossen Hallen mit Kunstwerken zu füllen. Viele Bilder musste Lorenz seit Januar neu kreieren; alte, vor allem aus der Zeit der amerikanischen Phase, sind schon oft ausgestellt worden.


Neuere, wie diese Seerosen, habe ich persönlich schon oft gesehen, auch auf meinem Bildschirm. Ich habe seinerzeit Lorenz geholfen, eine ganze Seerosenserie mit PS-Elements zu bearbeiten und in ein Fotobook einzubinden. Ich selbst habe dabei viel von ihm lernen können. Darum. Mein Maestro!


Die jüngste Phase (2016) sind Bergbilder, meist Fotos von Gebirgslandschaften, die von weitem wie Fotografien aussehen, aber bei näherem Hinsehen mit Farben übermalt sind, wie man sich beim Zoomen der nächsten Aufnahme vielleicht überzeugen kann. (Klick aufs Bild)





Diese schlanken Figuren erinnern an Giaccometti, sind aber nicht von ihm!

Gerne lade ich euch ein, diese Ausstellung in den sehr ungewöhnlichen Hallen des stillgelegten Tramdepots Burgernziel (also nicht beim Bärengraben!) zu besuchen. Wer nicht allein hingehen will, kann sich auch mit mir absprechen, um einen gemeinsamen Termin zu vereinbaren.


Den Mickey-Mouse würde es sicher freuen (ein Frühwerk des Künstlers).
WillY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von WillY.

Lorenz Spring im "Traumdepot" Bern 01 Mai 2017 22:13 #2

Meister, die Arbeit ist fertig, kann ich sie gleich flicken?
Bei meinem ersten Bild mit den zwei Freunden ist natürlich LINKS der Galerist und RECHTS der Künstler. Alles klar?



Wenn ich schon dran bin, kann ich noch etwas verraten: Jemand mit der gleichen kleinen Nikon P7800 gab mir kürzlich den Tipp, das Drehrad mal auf "Szene" zu stellen und dann über den Knopf Menu "Museum" wählen. Ich habe dies bei dieser Vernissage ab einem bestimmten Zeitpunkt ausprobiert, weil ich die Wirkung testen wollte - und bin sehr erstaunt. Die meisten Aufnahmen brauchten normal eine längere Belichtungszeit mit bis zu 1/15 oder länger bei 400 ISO und offener Blende. Unter "Museum" aufgenommenen Bildern sehe ich jetzt eine geeignete minimale Belichtung mit 1/100 sec., offene Blende und variable ISO von 100 bis 140. Ich staune vorallem über die grosse Schärfentiefe und bin mit etlichen Bildern recht zufrieden.
WillY


Beispiel mit 1/100 Sek., ISO 140, Blende 2.5, 50 mm Brennweite, aus der Hand.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von WillY.
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum