Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Der Bäre-Höck an der UNO in Genf!

Der Bäre-Höck an der UNO in Genf! 22 Apr 2018 17:42 #1

Wir haben das Glück, dass Catherine, eine Bäre-Höcklerin der ersten Stunde, sich in der UNO in Genf offenbar gut auskennt. Sie hat uns also am letzten Mittwoch den Besuch im Palais des Nations in Genf und eine einstündige Führung darin vermittelt. Genf ist kein Katzensprung; so mussten einzelne schon früh aufstehen, um mit dem Zug ans Westende der Schweiz zu fahren. Aber schlussendlich trafen wir uns alle vor dem Gare.



Ein Bus entführte uns in die Nähe der Seepromenade, wo wir einen kurzen Spaziergang durch den Park Mon Repos und die blühende Pracht des Frühlings geniessen und am Seeufer die weissen Gipfel der Mont Blanc-Gruppe und den Jet d'eau im Becken der Stadt bestaunen konnten.











Diese letzte Aufnahme stammt von Hans, aus seinem iPhone; er hat sie mir zugeschickt, damit ich sie einbauen könne in meinen Bericht. Wie schon erlebt, musste ich sein Original aber erst noch extra drehen, sonst müssten wir die Köpfe schief halten. Handy-Fotografen wissen, wovon ich rede, gell!

Dann hiess es aber schon bald, wieder zum Bahnhof zurück zu fahren, um dort im Restaurant La Véranda mit viel Zeit und Appetit unser Mittagessen zu zelebrieren ;-)





Unterwegs gabs in der Stadt einiges zu bestaunen, Spiegelfassaden, und traumhafte Oldtimer, für alle etwas.

Ziel am Nachmittag war dann die Tramfahrt zum Place des Nations, wo das exterritoriale Gelände mit dem Haupteingang zu den UNO Palästen anfängt. Davon in einem weiteren Beitrag.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von WillY.

Der Bäre-Höck an der UNO in Genf! 22 Apr 2018 18:54 #2

Der Haupteingang zum ehemaligen Völkerbundpalast mit der Allee von sämtlichen Flaggen der Mitgliederländer ist zu meiner Enttäuschung massiv gesichert durch ein schweres Gittertor und seit neuerer Zeit wohl eine Art doppelte Sperre und Pfosten gegen Angriffe mit Fahrzeugen. Ja, da herrscht halt noch die alte Grenzwacht und keine Personenfreizügigkeit.


Foto von Hans




Foto von Hans


Foto von Hans

Wir hatten aber noch einige hundert Meter rund um das Parkgelände auf die Ostseite zum Eingang für Besucher zu wandern, vorbei an Anlagen und Gedenkskulpturen, wie uns Hans mit seinem Mahathma Ghandi ein Beispiel zeigt.







In der Eingangshalle mussten wir noch eine Weile warten, bis unsere Führung starten konnte. Zwei Schulklassen kamen unterdessen von ihrem Rundgang zurück! Ich suchte darum nach Symbolbildern, ein Jubiläumsplakat, Auslagen an Souveniers mit dem UNO-Emblem drauf, und zielte auch Mal aus den Fenstern oder Glastüren ins Innere des Gebäudekomplexes oder in den weitläufigen Park auf einer Terrasse über dem See.







Fortsetzung folgt sogleich

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von WillY.

Der Bäre-Höck an der UNO in Genf! 22 Apr 2018 19:26 #3

Die Zahlenangaben, die uns unsere Führerin mitgab über den Betrieb in diesen heiligen Hallen der Nationen, die Bereiche, die Kommissionen, Begegnungen, Sitzungen und Vollversammlungen, sind sehr eindrücklich. Aktuell sahen wir zwar keine Personen, die zu Sitzungen oder Versammlungen zusammenströmten; ich kann es mir aber vorstellen, welch ein Gewimmel eine Vollversammlung verursacht und wie illuster es dabei zugehen muss.







Einer der Plenarsäle konnten wir von der Tribühne her besichtigen. Er machte mir einen etwas düsteren Eindruck. Dazu tragen aber vor allem die Decken- und Wandgemälde in ihrem dunklen Braungrau bei. Es muss für die Delegierten bedrückend wirken, diese Darstellungen von Nöten unter den Menschen ständig über und vor sich zu sehen.





Auf dem Weg zu einem anderen Plenarsaal (für Vollversammlungen) blickten wir in einen Innenhof mit einer japanischen Vase. Vielleicht kann auch ein geneigter Leser die Inschriften an der Wandfigur entziffern, lateinisch und englisch.



Der nächste Saal fand ich dann schon eher fantastisch. Ich vermute, den haben viele auch schon an TV-Übertragungen zu sehen bekommen. Da möchte ich eigentlich einmal dabei sein, so als Zuhörer und Zuschauer auf den Tribühnenplätzen!



Ein dritter grosser Saal wurde uns gezeigt. Da ist die Sitzordnung rund! Jedes Land hat seinen reservierten Sitz für einen Delegierten (und seinen Hintermann oder Frau), sorgfältig nach Alpha-Bet geordnet; auch die USA sitzen mitten unter kleineren Nationen. Die Schweiz muss auf der anderen Seite sein. Auch die Ukraine finde ich da uner afrikanischen Ländern eingebettet.





Ein Nebenschauplatz: Ein ganz einfacher Kartonkübel sammelt die SVP Papiere ;-)



Jetzt geht mein Bericht dann gleich zu Ende, noch ein wenig Geduld.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von WillY.

Der Bäre-Höck an der UNO in Genf! 22 Apr 2018 20:03 #4

Die spektakulärsten Bilder konnten wir in diesem Rundsaalbau mit der flachen Kuppeldecke aufnehmen. Wir sollten raten, was sie bedeutet. Wüsstest du es, wenn du diese skurilen Formen betrachtest?









Hier geht es wohl um den Klimaschutz, Umweltzerstörung, Meeresverseuchung usw. Das Gemälde - oder ist es gar ein Relief? - stellt Meeresgrund dar, der umgekehrt über die Kuppel gestülpt ist. Auch hier Anstoss zum Nachdenken vor dem Reden und Abstimmen!





Ja, auch die Fassaden der UNO haben zeitweise eine Kontrolle und Reinigung nötig.

Wieder draussen an der Sonne und entlastet von den vielen Informationen, freuten wir uns nun auf den Heimweg und danken unserer Gruppenchefin (mit offiziellem Zugangsbatch) Catherine sehr herzlich für die Vermittlung dieses Besuches - und selbstverständlich auch Christiane und Jean-Pierre für die Organisation der Reise und der Verpflegung.



Wer hat denn dem Stuhl auf dem Place des Nations das eine Bein abgebrochen? Kein gutes Omen für den, der darauf seinen Sitz hat. Er wird wackeln und zuletzt stürzen. Die UNO hat zwei Sitze: einen hier in Genf, den anderen in den USA, New York. Hoffen wir, dass hier kein Symbol für den Sitz in Genf steht!

Es sind viele viele Bilder geschossen worden. Bitte fahrt einfach hier fort, mit euren Gedanken und Eindrücken. Wir freuen uns daruf.
WillY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von jipégé. Begründung: Bild von Catherine wegputzen

Der Bäre-Höck an der UNO in Genf! 22 Apr 2018 23:17 #5

du präsentierst uns eine gut gelungene bild-reportage, danke willy.

Das wahre Leben welkt nicht in seiner Jugendschönheit
und
erschöpft sich nicht in der Reife des Alters.
(H. von...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das wahre Leben welkt nicht in seiner Jugendschönheit
und
erschöpft sich nicht in der Reife des Alters.
(H. von...

Der Bäre-Höck an der UNO in Genf! 22 Apr 2018 23:39 #6

Kurze Frage WillY, was hat es zu bedeuten, dass Dein Bericht mit einem Bahnhof und weniger als fünf vor zwölf beginnt? Habt Ihr den Eindruck bekommen, dass es für den UNO-Sitz in Genf bereits mehr als Zeit ist, aus Genf abzufahren?;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der Bäre-Höck an der UNO in Genf! 23 Apr 2018 10:54 #7

Ha ha, Andreas, nein, das ist wohl eher ein Symbol für die Dringlichkeit von Gesprächen und Beschlüssen, die in den Räumen der UNO in Genf nötig sind und gefällt werden sollten. Ich kenne die Agenda jedoch nicht und kann da nichts darüber sagen.
WillY

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Der Bäre-Höck an der UNO in Genf! 23 Apr 2018 13:14 #8

Dein Bericht, Willy ist für mich wie immer sehr informativ und ausgewogen.

Danke herzlich für die schönen Bilder

pablito

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von pablito.

Der Bäre-Höck an der UNO in Genf! 24 Apr 2018 12:42 #9

Auch ich möchte mich bei Catherine, Jean-Pierre und Christiane ganz herzlich bedanken für diesen gelungenen Ausflug nach Genf. Schon wettermässig hatten wir Glück aber auch sonst hat alles bestens geklappt.

Hier einige Fotos und anschliessend das Album














Ausflug UNO Genf KLICK mich

Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel Gutes in die Menschen hineinhuschen kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel Gutes in die Menschen hineinhuschen kann.

Letzte Änderung: von kornblume.

Der Bäre-Höck an der UNO in Genf! 25 Apr 2018 06:56 #10

Ganz herzlichen Dank, lieber Willy, liebe Kornblume, für den wunderschön dokumentierten Ausflug zur UNO. Jedes auf seine Art fasst Bilder ins Objektiv, die oft von der eigenen Perspektive aus, übersehen oder anders gewichtet wurden.
Ganz herzlichen Dank auch an Catherine die uns den Besuch ermöglicht und so schön gestaltet hat ! Danke natürlich auch Christiane und Jean-Pierre für ihre Mithilfe bei der Organisation!
Un grand merci à tous trois!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum