Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Anstand und Verbindlichkeit

Anstand und Verbindlichkeit 27 Apr 2017 20:56 #1

  • jipégé
  • jipégés Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 4398
Eigentlich wollte ich diesem Thema den Titel "mir stinkt's" geben, habe aber davon Abstand genommen und etwas sozusagen Zivilisierteres gewählt.

Es geht um die Anmeldungen zur Teilnahme an den Bäre-Höck-Anlässen. Meistens sind diese Anlässe rasch ausgebucht, speziell wenn die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Dann lassen wir normalerweise das Anmeldefenster mit dem Formular noch etwas länger offen und nehmen die Überzähligen auf eine kurze Warteliste, worüber die Betroffenen natürlich informiert werden. Danach wird der Anlass als "ausgebucht" deklariert.

Am Tag des Anlasses kommen dann oft die unangenehmeren Überraschungen.
  • Es gibt Angemeldete, die sich höflich und bedauernd aus triftigen kurzfristigen Gründen abmelden - kein Problem, gibt's in unserem Alter IMMER. Und wenn die Abmeldung früh kommt, können wir auf die Warteliste zurückgreifen.
  • Es gibt aber Andere, die spätestens zum Zeitpunkt des Treffens anrufen und sich meist grundlos und kurz angebunden abmelden.
  • Andere stottern am Telefon ein fadenscheiniges Stichwort als "Entschuldigung" und melden sich ab.
  • Wieder Andere - und davon gibt's immer mehr - geben überhaupt kein Lebenszeichen von sich und erscheinen einfach nicht.
Wir müssen dies einfach so entgegennehmen, verärgert und frustriert, wohlwissend dass sich andere Leute sehr gerne angemeldet hätten, aber dies wegen "ausgebucht" nicht konnten. Auch auf die Warteliste können wir in diesem Moment nicht mehr zurückgreifen, dazu ist's zu spät.
Dabei gibt's Anlässe, für die wir finanzielle Vorleistungen erbringen oder Verpflichtungen eingehen. Bei anderen Gelegenheiten buchen wir Führungen, die eine Pauschalbetrag kosten, den wir anteilsmässig auf die Personen verteilen - bei Absenzen fehlen uns deren Beiträge am Pauschalbetrag. Es gibt x verschiedene Varianten von Mängel, die wir aufgrund der Absagen selbst tragen müssen. Und die sich daraus ergebenden Umstände, wie z.B. die Korrektur des SBB-Kollektivs noch schnell frühmorgens vor Abfahrt, Ankündigung der reduzierten Anzahl Mittagessen, usw. lösen auch keine Freude aus. Es herrscht beim Organisator nicht immer eitel Sonnenschein und gute Laune !! Und wenn man sich im Nachhinein bei den Betroffenen meldet, reagieren diese oft mit totalem Unverständnis und Ärger. Und dabei wär's eigentlich nur eine Frage des Anstands !

Ich höre immer als guten Rat, wir sollten einfach Vorkasse verlangen - wer bezahlt hat, ist angemeldet, alle Anderen nicht - Punkt. Und wer ohne triftigen Grund nicht erscheint, dessen Einzahlung verfällt.
Ich wehre mich dagegen, ich will einfach nicht glauben, dass wir auf solche Mittel zurückgreifen müssen. Die schwarzen Schafe sind immer eine sehr kleine Minderheit, aber es gibt sie bald bei allen Anlässen.
Ich bevorzuge die Registrierung dieser Anstands-Bedürftigen in unserer Datenbank. Nach dem zweiten Mal wird Vorkasse verlangt und nach dem dritten Mal wandert der Sünder auf die schwarze Liste jener Personen, deren Anmeldung wir umgehend löschen und entsprechend mit Mail quittieren.

Was meint ihr ?


Jean-Pierre Guenter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Jean-Pierre Guenter
Letzte Änderung: von jipégé.

Anstand und Verbindlichkeit 27 Apr 2017 21:41 #2

Kurz und bündig: einverstanden, Jean-Pierre.

Rolf
(auch ein Organisator - da und dort...)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Anstand und Verbindlichkeit 27 Apr 2017 22:03 #3

Eigentlich ganz einverstanden, Jean-Pierre.
Mir ist dieses Verhalten von einigen anderen ähnlichen Gemeinschaften, Vereinen, Institutionen bekannt.
Es gibt aber vielleicht bei uns Senioren einen Aspekt, der uns milder stimmen sollte, bei allem Ärger, der für die Verantwortlichen jeweils entsteht. Es sind die sinkenden Gedächtnisleistungen! Sie sind da, auch wenn wir felsenfest überzeugt sind, so etwas, wie eine Anmeldung beim Bärehöck sicher nicht zu vergessen.
Es kommt immer wieder vor, dass man, ich, oder andere eine Anmeldung abschicken aber nicht gleichzeitig den Termin in ihre Agenda eintragen. Und dann ist er weg aus dem Kopf innert kürzester Zeit.

Wäre es möglich, den Anmeldetalon mit einer automatisierten Rückantwort nach der Registrierung zu versehen, damit man auf dem eigenen PC mindestens eine zweite Erinnerung findet?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Anstand und Verbindlichkeit 27 Apr 2017 22:11 #4

  • jipégé
  • jipégés Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 4398
Andreas, jede Anmeldung löst eine automatische Bestätigung des Systems aus, innerhalb von max. 3 Minuten, per Mail auf die eingegebene Mailadresse - JEDE !
Jede Anmeldung wird ca. 10 Tage vor dem Anlass per Mail bestätigt, mit Angabe von ev. zusätzlichen Details - JEDE !
Was kann man mehr machen?


Jean-Pierre Guenter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Jean-Pierre Guenter

Anstand und Verbindlichkeit 27 Apr 2017 22:14 #5

Uii, Uii, da habe ich mich aber vergaloppiert. Das kommt wohl daher, dass ich zu wenig an Anlässen teilnehme und bis jetzt Glück hatte, die wenigen Termine sofort in die Agenda einzuschreiben.
Nein mehr machen könnt und sollt Ihr nicht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Anstand und Verbindlichkeit 28 Apr 2017 06:12 #6

Besser könnt ihr es gar nicht machen. Eure Organisation ist Top!

Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel Gutes in die Menschen hineinhuschen kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel Gutes in die Menschen hineinhuschen kann.

Letzte Änderung: von kornblume.

Anstand und Verbindlichkeit 28 Apr 2017 11:03 #7

Lieber Jean-Pierre,

Der Chrampf, den Du machst ist riesig. Dafür möchte ich Dir vielmals danken.

Solches Verhalten finde ich ärgerlich und sollte möglichst vermieden werden - eben aus Anstand.
Um unseren tüchtigen Organisatoren ihre Arbeit nicht zu verleiden, werde ich künftig den geforderten Betrag freiwillig erhöhen, damit solcher Ärger ausgeglichen werden kann. Wer hilft mit?

Es ist gut, wenn Du diesem Fehlverhalten einiger weniger"Teilnehmer" einmal Luft machst, damit wir Aussenstehende etwas hinter die Kulissen sehen.

Danke, Jean-Pierre.

pablito

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Anstand und Verbindlichkeit 28 Apr 2017 13:02 #8

Hallo Jean-Pierre
ich verstehe diesen Ärger gut und begrüsse deinen Vorschlag. Oder - mind. die Teilnehmer mit SBB-Kollektivs sollten den Betrag mit der Anmeldung einzahlen. Damit würde auch das Kassieren im Zug wegfallen und ihr müsstet nicht mit einem Sack Geld herumlaufen - und sicher verwahren. Eine Gemeinde-Tageskarte muss auch vorher gezahlt werden und sie verfällt einfach bei Nichtnutzung, auch bei Krankheit oder Spitalaufenthalt.
Ansonsten beim 3. Mal ohne frühzeitige Meldung.
Renate

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Anstand und Verbindlichkeit 28 Apr 2017 16:08 #9

  • jipégé
  • jipégés Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 4398
Pablito, das Bäre-Höck-Team besteht nicht aus mir allein. Bei der Organisation der Anlässe sind Christian und Erwin und Willy ebenfalls beteiligt.
Und, ich finde es ja sehr lieb, dass Du den jeweiligen Betrag erhöhen willst, aber DAS war nicht das Ziel meines Schreibens und das sollte nicht zur Regel werden.
Wir berechnen die jeweiligen Kosten sehr genau und wünschen uns deshalb keine Negativ-Überraschungen, welche die Berechnungen z'under'obe bringen. Wir runden dabei immer auf den nächsten Franken auf. Bei Kollektivtickets gibt's zudem von der SBB pro 10 Teilnehmer ein 1/2-Tax-Ticket gratis. Und da auch der Organisator seine Kosten selbst bezahlt, ergeben diese Gratistickets einen SBB-Zustupf an die Bäre-Höck-Kasse - fürs offerierte Apéro am Jahresessen und Ähnliches.
Aber DANKE allewyl !


Jean-Pierre Guenter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Jean-Pierre Guenter
Letzte Änderung: von jipégé.

Anstand und Verbindlichkeit 28 Apr 2017 17:51 #10

JPG, Du schreibst:
Ich höre immer als guten Rat, wir sollten einfach Vorkasse verlangen - wer bezahlt hat, ist angemeldet, alle Anderen nicht - Punkt. Und wer ohne triftigen Grund nicht erscheint, dessen Einzahlung verfällt.
Ich wehre mich dagegen, ich will einfach nicht glauben, dass wir auf solche Mittel zurückgreifen müssen


Was ist denn so verwerflich an "solchen Mitteln"? Ist doch absolut normal bei jeder gebuchten Reise, dass im Voraus bezahlt wird, damit enfällt jede mühsame Diskussion und ich bin mir ziemlich sicher, dass es dabei keine Absagen mehr geben wird ;)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von dummy.

Anstand und Verbindlichkeit 28 Apr 2017 18:15 #11

  • jipégé
  • jipégés Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 4398
Wahrscheinlich hast Du recht, dummy, so wie jene, die's mir empfehlen. Wir werden dies Team-intern noch bemurmeln ...


Jean-Pierre Guenter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Jean-Pierre Guenter

Anstand und Verbindlichkeit 01 Mai 2017 16:50 #12

dummy schrieb: JPG, Du schreibst:
Ich höre immer als guten Rat, wir sollten einfach Vorkasse verlangen - wer bezahlt hat, ist angemeldet, alle Anderen nicht - Punkt. Und wer ohne triftigen Grund nicht erscheint, dessen Einzahlung verfällt.
Ich wehre mich dagegen, ich will einfach nicht glauben, dass wir auf solche Mittel zurückgreifen müssen


Was ist denn so verwerflich an "solchen Mitteln"? Ist doch absolut normal bei jeder gebuchten Reise, dass im Voraus bezahlt wird, damit enfällt jede mühsame Diskussion und ich bin mir ziemlich sicher, dass es dabei keine Absagen mehr geben wird ;)


... da schliesse ich voll und ganz Dummy an, weil Unhöflichkeit soll seinen Preis haben!
Ich verstehe diesen Ärger gut ich organisiere auch Verschiedenes und bin zum gleichen Ergebnis gekommen. Eines ist klar ihr macht eure Sache echt gut und wer das nicht zu schätzen weiss den sollte man nicht mit Samthandschuhe anfassen :dry:
Liebe Grüsse Hilde

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum