Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Besuch des Musée CIMA in Ste-Croix und der Maison de l'Absinthe in Môtiers

Besuch des Musée CIMA in Ste-Croix und der Maison de l'Absinthe in Môtiers 15 Sep 2016 19:43 #1

  • kornblume
  • kornblumes Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 3813
Die Bärehöckler sind schon eine besondere Truppe :) den letzten heissen Sonnentag im September erwischten wir um diese wunderbare Reise in den Wadtländer Jura und ins Val-de-Travers nach Môtiers zu machen. Nach und nach trafen die Reisenden in Biel, Yverdon und später in Ste-Croix ein. Die Bahnfahrt von Yverdon (435 m.ü.M.) nach Ste-Croix (1'086 m.ü.M. war einmalig schön. Langsam windete sich der Zug hoch in den Jura, mit schöner Aussicht hinunter nach Yverdon und die umliegenden Orte. Weil es ein wenig trüb war, sah man die Seen nicht aber die Kluften und Wälder waren schon ein Ereignis der besonderen Art.
Im Museum CIMA wurde die Gruppe geteilt. Die deutschsprachigen hatten eine eigene Führung und die franz sprachigen.
















































da gings zum Mittagessen ins Hotel de France. Der Fisch schmeckte allen und mir auch das Poluet :)




bei diesem Töff auf dem Weg zum Bahnhof hat einigen Männern das Herz höher geschlagen :cheer:








wir warten auf den Bus der uns via Col des Etroits nach Buttes bringt um dann mit dem Zug weiter nach Môtier zu fahren










Fortsetzung sofern ich weiter machen kann. Es kommt immer eine Error-Meldung :evil:

keine Chance mehr, Bilder einzustellen. Schade :silly:

vom La Maison de l'Absinthe hätte ich noch einige gelungende Schnappschüsse.

Ich bedanke mich bei Christiane und Jean-Pierre ganz herzlich die uns diesen tollen Ausflug in eine mir fremde Schweizer Gegend, ermöglicht haben.

PS:
Blumen müsst ihr euch denken weil ich nix mehr einstellen kann. Auf ein andermal und uf Widerluege :)


Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel Gutes in die Menschen hineinhuschen kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lachen und Lächeln sind Tor und Pforte, durch die viel Gutes in die Menschen hineinhuschen kann.

Letzte Änderung: von jipégé.

Der Bäre-Höck im Jura 15 Sep 2016 19:46 #2

Der Anlass war ausgebucht, das Programm reichhaltig und das Wetter vorbestellt. Die Wettermacher warteten brav, bis wir zu Hause waren, bevor sie die Temperatur um einige Grad zurückdrehten und Wolken aufziehen liessen.
Wir waren aufgebrochen, neue Gegenden im Jura zu entdecken. Geplant waren ausserdem zwei Höhepunkte – mit dem Mittagessen im Hôtel de France in Sainte-Croix wurden es dann sogar drei.
Als erstes besuchten wir das Musée CINA in Sainte-Croix. Dort erfuhren die meisten von uns, dass Spieldosen nicht allein diese kleinen Dinger sind, bei denen man an einer Kurbel dreht, damit dann eine Melodie erklingt. Die Spieldosen, die uns gezeigt wurden waren zum Teil kunstvoll verzierte Truhen, in deren Innerem der Mechanismus verborgen war, der die Musik erzeugte. Ja es gab soger ganze Möbel. die in früheren Zeiten der Unterhaltung dienten und zum Tanz aufspielten:



Solche mechanischen Spielautomaten werden auch heute noch hergestellt und sind von Sammlern, die dafür viel Geld ausgeben, heiss begehrt. Natürlich bekamen wir die «Dosen»˙ nicht nur zu sehen, sie wurden auch in Betrieb gesetzt. Hier eine Hörprobe (beim ersten Beispiel handelt es sich um eine mechanische Orgel, beim zweiten um eine Spieldose mit Platten):



Ich hoffe, dass einige der TeilnehmerInnen ihre Fotos hier auch noch veröffentlichen, meine sind nicht so überzeugend.
Nach dem sehr guten Mittagessen reisten wir per Bus und Bahn weiter ins Val de Travers, um uns einem eher sprituellen Thema zu widmen:



Hier laufen die Bäre-Höckler noch standhaft an den Tischen vorbei, etwas später haben sie sich die Spezialität des Val de Travers dann doch noch zu Gemüte geführt. In kleineren Dosen, natürlich...



Es war ein langer, aber toller und gelungener Anlass, den alle, die dabei waren, sicher nicht so schnell vergessen werden. Danke Jipégé für die Organisation!

Gruss, Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gruss, Peter
Letzte Änderung: von Peter.

Der Bäre-Höck im Jura 15 Sep 2016 20:11 #3

Dieses Bild habe ich in Wikimedia gefunden. Es zeigt, dass Absinte nicht nur im Val de Travers beliebt ist.



Bourbon(!) Street in New Orleans

Gruss, Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gruss, Peter
Letzte Änderung: von Peter.

Besuch des Musée CIMA in Ste-Croix und der Maison de l'Absinthe in Môtiers 15 Sep 2016 21:00 #4

kornblume schrieb:



bei diesem Töff auf dem Weg zum Bahnhof hat einigen Männern das Herz höher geschlagen :cheer:


eine Moto-Guzzi Jahrgang 1955 !!


Jean-Pierre Guenter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Jean-Pierre Guenter
Letzte Änderung: von jipégé.

Besuch des Musée CIMA in Ste-Croix und der Maison de l'Absinthe in Môtiers 16 Sep 2016 11:07 #5

Das meiste von der gelungenen Reise ist bereits gezeigt. Ein paar Eindrücke meinerseits seien noch gestattet.


Hervorragend organisiert von Jean-Pierre und Christiane, hier der obligate Check.


Ste-Croix, ein riesiges Fabrikgebäude, das neue Mieter sucht.




Das Musikautomatenmuseum, von einer nicht besonders musikalisch Begabten erklärt.








Altertümliche Werkzeuge


Keine Kreissäge, der Vorgänger der Langspielplatte.


Aufmerksame Zuschauer.




Zum Mittagessen hätten wir es nicht besser treffen können. Danke den Wirtsleuten.


Môtier erwartet uns mit geheimnisvollen, hochprozentigen Spezialitäten.


Der grösste Feind des Menschen ist der Alkohol, doch in der Bibel steht geschrieben, du sollst auch deine Feinde lieben!


Entgegen der Anschrift ist dies das Maison de l'Absinth, und die Führung darin braucht es nicht weil selbsterklärend.






Die grüne Fee.








Künstler benutzten das berauschende Getränk als Inspirationshilfe.



Trotzdem, wir wurden nicht zu Sündern gemacht, die Bekehrung ist überflüssig wie Alkohol.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Erwin.

Besuch des Musée CIMA in Ste-Croix und der Maison de l'Absinthe in Môtiers 16 Sep 2016 15:08 #6

ganz herzlichen Dank für den tollen Tag, der so gut von Jean-Pierre und Christiane organisiert war!
Danke auch Kornblume, Peter und Erwin für die Fotos und Videos, die es erlauben, den Gang durchs Museum und die Maison de l'absinthe nochmal zu erleben!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Besuch des Musée CIMA in Ste-Croix und der Maison de l'Absinthe in Môtiers 17 Sep 2016 17:01 #7

Nicht nur die Museumsbesuche waren top. Auch das passende Mittagsmenue mit einem Absinth-Dessert war einfach super.
Danke für die Vorbereitungsarbeit.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Besuch des Musée CIMA in Ste-Croix und der Maison de l'Absinthe in Môtiers 19 Sep 2016 19:25 #8

Kurioses
Nebenbei noch eine Episode aus dem benachbarten Frankreich.
In Pontarlier, gleich nach der Grenze, gibt es ebenfalls eine Absinth-Tradition und eine ehemals einträgliche Fabrikation. Im dortigen Museum wird von einem Unglück berichtet welches den Geologen ein Geheimnis entdeckt hat.
Wikipedia schreibt dazu:
Die Source de la Loue (dt. Quelle der Loue) ist die stärkste Karstquelle des Jura. Sie liegt nördlich von Ouhans und schüttet im Mittel 6.890 l/s. Die der Quelle entströmenden Wassermassen haben eine mächtige, senkrechte Klinge in die umgebenden Kalksteinschichten geschnitten. Das einer riesigen Höhle im Felsen entspringende Quellwasser stammt unter anderem vom oberen Doubs, der bei Pontarlier teilweise versickert. Dieses Phänomen wurde entdeckt, als 1901 eine Absinth-Destillerie in Pontarlier in Brand geriet und größere Mengen Absinth in den Fluss strömten. Einige Tage später roch das Wasser der Loue stark nach Anis. Spätere Färbungsversuche bestätigten diese Beobachtung.


Der Doubs in Pontarlier im Januar 2002, als man seine alten Franc noch schnell zum bezahlen verwenden konnte.


Die Quelle der Loue
Bild: Von Arnaud 25 - Eigenes Werk, Gemeinfrei, commons.wikimed...w/index.php?curid=4037197

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Besuch des Musée CIMA in Ste-Croix und der Maison de l'Absinthe in Môtiers 22 Sep 2016 11:20 #9

Ich habe auch noch zwei Bilder von Ste Croix gefunden :
ein sehr feines einheimisches Bier



und die Auswahl an Absinthe-Flaschen im Hotel de France - mangels Zeit unbenutzt geblieben !



Jean-Pierre Guenter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Jean-Pierre Guenter

Besuch des Musée CIMA in Ste-Croix und der Maison de l'Absinthe in Môtiers 24 Mai 2017 15:58 #10

Könnt ihr euch noch an diesen Anlass erinnern ?
und an das Hotel de France in Ste-Croix, in dem wir etwas hastig zMittag assen ? gute Erinnerungen, hoffe ich !

Nun erhielt ich von der sehr initiativen hôtelière vom Hotel de France eine Einladung, nein eher eine Aufforderung:
Sie wünscht sich, dass wir etwas mehr Zeit in Ste-Croix verbringen, ihre Küche wirklich geniessen, Wissenswertes und Interessantes über diese Gegend und auch die Natur erleben könnten.
Für den Spätherbst, in der Zeit ab dem 9.Oktober bis Ende November, macht sie dem Bäre-Höck folgendes Angebot : 3 Tage/2 Nächte/Halbpension für 240.- pro Person im Doppelzimmer, bzw. 280.- pro Person im Einzelzimmer (mind. 8 Teilnehmer).

Da ein mehrtägiger Anlass mit Übernachtung für den Bäre-Höck eine première ist, die wir eigentlich nie vorhatten, möchte ich zuerst mal etwas vorsondieren.
Ist das Interesse dafür vorhanden ?
Bitte gebt uns umgehend ein Echo auf diese Idee via PN oder via Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich garantiere euch, dass dies niemals in einer Bäre-Höck-Kreuzfahrt gipfeln wird !!


Jean-Pierre Guenter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Jean-Pierre Guenter
Letzte Änderung: von jipégé.

Besuch des Musée CIMA in Ste-Croix und der Maison de l'Absinthe in Môtiers 30 Mai 2017 14:16 #11

jipégé schrieb: Ich garantiere euch, dass dies niemals in einer Bäre-Höck-Kreuzfahrt gipfeln wird !!


Warum eigentlich nicht, JPG? :P

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Besuch des Musée CIMA in Ste-Croix und der Maison de l'Absinthe in Môtiers 31 Mai 2017 12:11 #12

........diesen Versuch startete schon einmal jemand anderes, aber er ging in die "Hose". Schwamm drüber und es ist lange her.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Besuch des Musée CIMA in Ste-Croix und der Maison de l'Absinthe in Môtiers 31 Mai 2017 14:31 #13

eben !


Jean-Pierre Guenter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.


Jean-Pierre Guenter
  • Seite:
  • 1
Powered by Kunena Forum