ICON-Link

30.04.2019 - Update Problem bei Virenwächtern -- Her_Bert

ACHTUNG: Windows Probleme bei Avira und Avast

Bei zahlreichen Nutzern verursacht das aktuelle Windows 10 Update Probleme. Bestimmte Virenschutz-Programme führen dazu, dass der Computer langsamer oder gar nicht mehr läuft.


  • Die Probleme tauchen bei Windows-10-Geräten auf, bei denen das Update KB4493509 installiert wurde
  • Wer das Update bereits installiert hat, sollte es wieder deinstallieren, bevor es zu Problemen kommt

Das Problem hat zuvor schon für Updates von Windows 7und 8.1 bestanden, nun ist auch auch Windows 10 betroffen. Probleme treten auf, wenn auf dem Computer zuvor ein Antiviren-Programm von Sophos, Avast oder Avira installiert ist.

Laut Avira kommt es bei Windows 10 zu Problemen, wenn das Update KB4493509installiert wurde. Sollte Windows 7 installiert sein, sind die Updates KB4493472 und KB4493448 betroffen.Der Computer kann in diesen Fällen sehr viel langsamer laufen. Avira schlägt daher vor, das Update zu deinstallieren. Auf seiner Website verspricht der Entwickler zudem, an einer Lösung des Problems zu arbeiten.

Microsoft selbst hat bisher darauf reagiert, indem das automatische Update gestoppt wird, wenn das Programm erkennt, dass eine Sophos-Anwendung auf dem Computer installiert ist. Bei Avast oder Avira-Programmen passiert dieser automatische Stopp jedoch nicht.

Hier der vollständige Text auf Focus. Mit Hilfestellung! Man findet denselben oder ähnlichen Text auch auf anderen einschlägigen Seiten. 

Wir von CompiHelp stehen gerne mit Rat und Tat zur Seite!